Auf Mobilgeräten - bitte quer stellen!

Neue Alzheimer Therapie: Transkranielle Pulsstimulation (TPS®)  

Alzheimer ist die häufigste Demenzform – weltweit. Neuere Forschungen zeigen, dass die in anderen medizinischen Bereichen seit langem erfolgreich eingesetzte Stosswellentherapie positive und stimulierende Effekte auf das Gewebe hat, auch im Gehirn. Das Stosswellensystem NEUROLITH® der Schweizer Firma STORZ MEDICAL AG ist das erste Gerät, das weltweit für die physikalische Therapie mit sanften Stosswellen - der Transkraniellen Pulsstimulation (TPS®) - bei Alzheimer zugelassen ist. In der Zulassungsstudie für den NEUROLITH® konnte gezeigt werden, dass die TPS® die kognitiven Fähigkeiten von Patienten mit leichter bis moderater Alzheimer-Erkrankung nicht nur erhalten, sondern sogar signifikant verbessern, kann. Der positive Zustand hält nach Abschluss der ersten TPS® Behandlungsserie für ca. 3 Monate stabil an. Durch regelmässige, kurze Anschluss-Behandlungen kann der Effekt der TPS® verlängert werden. Im Durchschnitt zeigte sich in der Zulassungsstudie eine Verbesserung der Kognition auf der CERAD-Skala (einem verbreiteten neuropsychologischen Test) um 10 Prozent. Patienten und Angehörige können dies auch im alltäglichen Leben bestätigen. So berichten sie über verbesserte verbale Fähigkeiten und ein besseres Gedächtnis, was indirekt zu vermehrter sozialer Interaktion führt. Einige Patienten wiesen einen verbesserten Orientierungssinn auf, der es ihnen ermöglichte, wieder selbstständig einzukaufen, nach Hause zu gehen, oder sogar Auto zu fahren.


Weitere Infos zur TPS® und deren Grundlagen finden Sie auf den Seiten "TPS®" und "Informationen".


Wir freuen uns darauf, vielen Patienten in unserer TPS® Praxis helfen zu können.